Sonntag, 25. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Myelofibrose
Myelofibrose
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

05. Juni 2002 Neue Chemotherapie-Konzepte beim SCLC

Das fortgeschrittene kleinzellige Bronchialkarzinom (SCLC) hat nach wie vor eine schlechte Prognose. Die 2-Jahres-Überlebensrate liegt unter 5%. Hoffnungsträger sind neue Zytostatika. Ersten Ergebnissen zufolge lassen sich in der Kombination Topotecan mit Cisplatin bzw. Etoposid Remissionen erhöhen und die Überlebenszeit verlängern – bei tolerabler hämatologischer Toxizität.
In vitro haben sich synergistische Effekte von Topotecan mit Cisplatin gezeigt. Klinische Untersuchungen bestätigten, dass sich die Applikationssequenz auf die Toxizität auswirkt. So kam es in einer Untersuchung mit 17 Patienten durch eine 5-tägige Topotecan-Applikation mit der Gabe von Cisplatin am Tag 5 zu weniger Toxizität. Eine dänische Untersuchung zur Dosisfindung fand 1,5 mg/m2 Topotecan in Kombination mit 50 mg/m2 Cisplatin als maximal tolerable Dosis (MTD) heraus.
Wolf et al., Marburg prüfte in einer Phase II-Studie mit 86 Patienten in fortgeschrittenem Stadium des SCLC das 5-Tages-Protokoll in einer Dosierung von Topotecan 1 mg/m2, Cisplatin 75 mg/m2 gegen ein 3-Tages-Protokoll in der Dosierung Topotecan 1,5 mg/m2, Cisplatin 75 mg/m2. Die hämatologischen Toxizitäten waren in dem 5-Tages-Regime geringfügig ausgeprägter mit einer Leukopenierate Grad 4 nach WHO von 22% vs 19% und Thrombozytopenie 28% vs 19% als in dem 3-Tages-Protokoll.
Das Topotecan/Cisplatin-Regime bewirkt mit 8,5 Monaten vs 6-7 Monaten eine längere mediane Überlebenszeit als die Regime mit den alten Substanzen.
Die Kombination Topotecan/Etoposid wurde bereits untersucht und zwar Topotecan (0,5 mg/m2/Tag bzw. 0,75 mg/m2/Tag) über 5 Tage und anschließend 60 mg/m2 Etoposid über 5 Tage. Von 19 Patienten kamen 18 in die Remission. Die mediane Überlebenszeit betrug 10,5 Monate. Mittlerweile ist für diese Kombination ebenfalls ein 3-Tagesschema definiert.
In einer randomisierten Studie wurden die Kombinationen Topotecan/ Etoposid (0,75 mg/m2/Tag, Tag
1-5/ 60 mg/m2Tag, Tag 1-5) und Topotecan/Cisplatin (1,25 mg/m2/Tag, Tag 1-5/ 50 mg/m2, Tag 5) miteinander verglichen. Im cisplatinhaltigen Arm betrug die Remissionsrate 63% bei einem medianen progressionsfreien Überleben von 26 Wochen, im etoposidhaltigen Arm waren es 71% und 27 Wochen bei tolerabler hämatologischer Toxizität.

Quelle: Satelliten-Symposium „Neue Therapiekonzepte des Bronchialkarzinoms”, 15. Deutscher Krebskongress, Berlin 2002


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neue Chemotherapie-Konzepte beim SCLC"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib