Freitag, 23. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Imnovid
Imnovid
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

07. Februar 2013 APL erstmals ohne Chemotherapie heilbar

ASH 2012 - Leukämie

Die akute Promyelozyten-Leukämie (APL) ist eine der aggressivsten, aber auch eine der am besten behandelbaren akuten Leukämien. Eine italienisch-deutsche Studie hat nun gezeigt, dass man die Chemotherapie ganz weglassen und die APL in der Erstlinie nur mit All-trans-Retinsäure (ATRA) und Arsentrioxid (ATO) behandeln kann, ohne dadurch die Heilungschancen zu beeinträchtigen.

Seit Einführung der Retinsäure wird die APL mit Standardrisiko (ca. drei Viertel aller Patienten) mit dieser in Kombination mit Idarubicin behandelt (sog. AIDA-Regime). Damit lassen sich 90-95% Komplettremissionen bei einer Rezidivrate von weniger als 10% erzielen; Probleme stellen jedoch die Myelosuppression und ein Anteil von 5-10% Todesfällen in kompletter Remission dar. ATO, das bisher zur Rezidivtherapie zugelassen ist und sich auch als Konsolidierungtherapie nach der Erstlinienbehandlung mit ATRA bewährt hat, hat in präklinischen und klinischen Studien eine synergistische Wirkung mit dem Vitamin-Derivat gezeigt. Die italienische GIMEMA-Gruppe hat deshalb zusammen mit den deutschen AML-Studiengruppen SAL und AMLSG die Chemotherapie-freie ATRA/ATO-Kombination bei 154 Patienten mit neu diagnostizierter APL mit Standardrisiko randomisiert mit der klassischen AIDA-Therapie verglichen.

Nach der Induktionstherapie waren sämtliche Patienten der ATRA-ATO-Gruppe in kompletter Remission, in der AIDA-Gruppe 95%, so Francesco Lo-Coco, Rom. Dort waren 4 Patienten während der Induktion verstorben. Hämatologische Grad-3/4-Toxizitäten in Form von Thrombozytopenien und Neutropenien waren unter ATRA-ATO v.a. in der Konsolidierungsphase um ein Vielfaches seltener als unter AIDA. Häufiger waren unter der Chemotherapie-freien Behandlung lediglich QTc-Verlängerungen und hepatische Toxizitäten, die auf vorübergehendes Absetzen bzw. Dosismodifikation des Arsens ansprechen, sowie eine Leukozytose, die sich mit Hydroxyurea beherrschen lässt. Signifikant überlegen war ATRA-ATO nach 4 Jahren nicht nur beim primären Endpunkt ereignisfreies Überleben (97,1% vs. 85,6%; p=0,02), sondern auch beim Gesamtüberleben (98,7% vs. 91,1%; p=0,02).

ATRA/ATO ist damit dem konventionellen AIDA-Regime zumindest nicht unterlegen, so Lo-Coco - bei deutlich reduzierter Hämatotoxizität und erhöhter, aber beherrschbarer Lebertoxizität und QTc-Verlängerung. Es ist deshalb zu erwarten, dass sich dieses Regime als neuer Standard für die Erstlinientherapie der APL mit niedrigem oder intermediärem Risiko etablieren wird.

jg

Literaturhinweis:
Lo-Coco F, et al. ASH 2012, Abstr. 6


Anzeige:
Keytruda
Keytruda

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"APL erstmals ohne Chemotherapie heilbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib