Mittwoch, 28. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Medical Cloud CAR T
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

20. Juni 2012 Editorial

Anzeige:
Keytruda
Keytruda

 

Die Behandlung von Patienten mit Sarkomen erfordert ein hohes Maß an Interdisziplinarität und erfolgt in der Regel in spezialisierten Sarkomzentren. In der aktuellen Ausgabe von JOURNAL ONKOLOGIE stellen die beiden Münchner Zentren am Klinikum der Universität München (SarKUM) und dem Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität (TUM)Therapieoptionen aus den Kernbereichen Chirurgie, Strahlentherapie und Hyperthermie bei lokal fortgeschrittenen Weichteilsarkomen vor. Zunächst geht es um die Prinzipien der Viszeralchirurgie bei retroperitonealen Sarkomen (Dr. Albertsmeier et al.). Frau PD Dr. Röper berichtet über die modernen Strahlentherapieverfahren wie z.B. IMRT und diskutiert ausführlich die Datenlage zur prä- vs. postoperativen Strahlentherapie. Vor dem Hintergrund einer positiven Phase-III-Studie zur neoadjuvanten Chemotherapie mit Hyperthermie werden die Ergebnisse und neuen Therapiestrategien näher erläutert (PD Dr. Lindner et al.). Immuntherapeutische Ansätze bei Kindern und jungen Erwachsenen unter Einsatz der allogenen Stammzelltransplantation werden von Herrn Dr. Thiel aus der Kinderklinik der TUM vorgestellt.

Im zweiten Teil berichtet Frau Dr. Ruiss aus der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München über die pathophysiologischen Vorgänge der EBV-Infektion und Strategien der Impfstoffentwicklung. Abschließend folgt der Beitrag von Herrn Prof. Hillemans, Direktor der Frauenklinik in Hannover, zum humanen Papillomavirus sowie der hier bereits etablierten Vakzinierungsstrategie zum Schutz vor einem Zervixkarzinom.

Priv.-Doz. Dr. Lars H. Lindner, München


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Editorial"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib