Mittwoch, 20. Juni 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
15. Februar 2018

Study of Special Interest: CanStem

Bei der CanStem111P handelt es sich um eine internationale, offene, randomisierte Phase-III-Studie für Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom in der Erstlinientherapie.
Anzeige:
 
 
Bei der CanStem111P handelt es sich um eine internationale, offene, randomisierte Phase-III-Studie für Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom in der Erstlinientherapie. Die Patienten werden 1:1 randomisiert und erhalten mit nab-Paclitaxel und Gemcitabin entweder eine aktuelle Standardtherapie oder zusätzlich BBI-608 (Napabucasin), einen oralen STAT3-Inhibitor. Dieser richtet sich gegen die Tumorstammzellen und soll auf diese Weise die Effektivität der Therapie verbessern. Primärer Endpunkt der Studie ist das Gesamtüberleben. Die Einnahme von BBI erfolgt kontinuierlich 2x täglich in einer Dosierung von 240 mg. Die Therapie wird in beiden Armen bis zum Progress oder dem Auftreten inakzeptabler Nebenwirkungen fortgesetzt. Stratifiziert wird die Studie nach geographischer Herkunft, ECOG-Status (0 vs. 1) und der Präsenz von Lebermetastasen. Grad-III-Toxizitäten sind unter Therapie mit Napabucasin bis dato selten beschrieben (< 10%) und beschränken sich auf hämatologische Nebenwirkungen und Diarrhoe, sodass insgesamt von einer guten Verträglichkeit der Therapie auszugehen ist. Positive Daten in Phase-Ib-Studien zu Napabucasin existieren bisher beim Pankreaskarzinom und beim kolorektalen Karzinom.
 
 
Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF)

Prof. Dr. Salah-Eddin Al-Batran

UCT – Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt
Krankenhaus Nordwest gGmbH
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt/Main
 
Tel.: 069/7601-4420
E-Mail: info.ikf@khnw.de
http://www.ikf-nordwest.de/home.html
 

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2018