Dienstag, 12. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
25. Juni 2013

Prostatakarzinom - Vorhersage des Rezidivrisikos mit neuem genetischen Test

Das prognostische Wissen um das Rezidivrisiko eines asymptomatischen Prostatakarzinoms könnte vielen Patienten eine nebenwirkungsreiche Therapie ersparen, denn bei vielen zufällig entdeckten Tumoren käme es nicht zum Fortschreiten der Erkrankung. Der prognostische Test Prolaris® sagt anhand von 46 Genmustern die Aggressivität eines Prostatakarzinoms voraus und bietet Ärzten damit die Möglichkeit, Behandlungs- und Überwachungsstrategien besser zu definieren.

Anzeige:
 
 

In einer schwedischen Registerstudie zeigten Bill-Axelson und Kollegen (1), dass nur 10% aller Prostatakarzinompatienten von einer Therapie profitieren. Für Europa wird geschätzt, dass 80% der diagnostizierten Fälle eine indolente Form der Erkrankung haben. Die Mehrzahl der betroffenen Patienten wird allerdings aggressiv behandelt. Werkzeuge für die Therapieentscheidung sind ein erhöhter PSA-Wert und der Gleason-Risikoscore.

Bei dem neu im europäischen Markt eingeführten Test Prolaris® handelt es sich um eine Biopsieuntersuchung zur Risikoabschätzung des Tumorgenoms. Durch Bestimmung des Aktivierungsgrades von Genen, die am Tumorwachstum beteiligt sind, wird der Krankheitsverlauf in Verbindung mit dem PSA-Wert und dem Gleason-Score sehr genau vorhergesagt. Dies wurde in vier klinischen Studien (u.a. (2, 3)) mit mehr als 1.500 Patienten gezeigt. Über 2.000 Patienten nehmen an derzeit anlaufenden Untersuchungen teil.

Der Test kann in jeder Phase der Erkrankung wiederholt angewendet werden und für die veränderte Tumorbiologie über den Cell Cycle Progression (CCP)-Score eine erneute Entscheidungsgrundlage bieten.

Dr. Ine Schmale (is)

Pressekonferenz "EU launch of Prolaris®: A Gene Expression Test to Predict Cancer Aggressivness", EAU 2013, 17.03.2013, Mailand; Veranstalter: Myriad Genetics GmbH

Literaturhinweise:
(1) Bill-Axelson A, et al. NEJM 2005;352:1977.
(2) Cuzick J, et al. BJC 2012;106:1095.
(3) Cuzick J, et al. Lancet Oncol 2011;12:245.

Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:
Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017