Montag, 11. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
01. August 2013

49th ASCO Annual Meeting 2013 - Lungenkrebs

Hitzeschockprotein-Inhibitor erweist sich als sicher und effektiv

In einer randomisierten Phase-II-Studie (GALAXY-1) erwies sich der Hitzeschockprotein(HSP90)-Inhibitor Ganetespib als effektiv und sicher bei Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom der Lunge.

Anzeige:
 
 

In GALAXY-1 wurden 252 Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom der Lunge, die nach einer Standarderstlinientherapie progredient waren, in einen Ganetespib/Doxetaxel- oder einen Docetaxel-Arm randomisiert. Bei Patienten, die zusätzlich mit dem HSP90-Inhibitor behandelt wurden, zeigte sich ein längeres medianes Gesamtüberleben (OS) als bei Patienten unter alleiniger Docetaxel-Therapie (9,8 vs. 7,4 Monate, HR=0,82; p=0,082) (Abb. 1). Bei Patienten, deren Diagnosestellung mehr als 6 Monate zurücklag, war die Verlängerung des medianen OS durch die zusätzliche Gabe von Ganetespib noch deutlicher (10,7 vs. 6,4 Monate; HR=0,61; p=0,0093). Die HR für das PFS lagen im gleichen Bereich wie für das OS (Abb. 1).
 

Abb. 1: Progressionsfreies und Gesamtüberleben in der GALAXY-1-Studie unter Ganetespib und Docetaxel vs. Docetaxel allein.
 

Die häufigste Nebenwirkung des HSP90-Inhibitors war Diarrhoe, die mit OTC-Medikamenten gut kontrollierbar war. Häufiger unter der Kombination wurden auch febrile Neutropenie (11% vs. 2%) sowie milde bis moderate Fatigue, Übelkeit und Anämie beobachtet.

"Dies ist die erste Studie, in der ein Hitzeschockprotein-Inhibitor bei Krebspatienten einen Behandlungserfolg gezeigt hat", sagte der Studienleiter Suresh S. Ramalingam, Atlanta/USA. Eine kürzlich gestartete Phase-III-Studie (GALAXY-2) soll nun die Ergebnisse aus der Phase-II-Studie bestätigen. Eingeschlossen werden in diese Studie nur Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom der Lunge, deren Diagnosestellung mehr als 6 Monate zurück liegt, dies betrifft etwa 70% dieser Patientenpopulation.

Ganetespib verfügt über ein breites Aktivitätsspektrum und wird auch bei anderen Tumorentitäten, u.a. bei Brustkrebs untersucht.

as

ASCO 2013, Abstr. #CRA8007

Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:
Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017