Dienstag, 27. Oktober 2020
Navigation öffnen

Login

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie bereits über Zugangsdaten für www.journalmed.de verfügen, können Sie sich ohne Registrierung mit den selben Zugangsdaten hier anmelden!

Passwort vergessen?  | Registrieren
Lade Facebook-Login

News

CLL-Zweitlinientherapie: Früher Einsatz von Venetoclax-Kombination

Venetoclax (Venclyxto®, Ven) ist in Kombination mit dem Anti-CD20-Antikörper Rituximab (R) bereits seit Oktober 2018 zur Therapie von Erwachsenen mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) zugelassen, die mindestens eine vorherige Therapie erhalten haben. Die Behandlung ist dabei auf 24 Monate begrenzt (1). Die Zulassung des B-Zell-Lymphom-2(BCL-2)-Inhibitors zur kontinuierlichen Monotherapie von Hochrisiko-Patienten liegt seit Dezember 2016 vor (1). Die seit...

Mangelernährung bei geriatrischen Patienten: Erhöhtes Krankheitsrisiko und verzögerte Genesung

Hochaltrige Menschen haben generell ein erhöhtes Risiko, eine Mangelernährung zu entwickeln, bis zu 50% geriatrischer Patienten sind bereits von einer Mangelernährung betroffen. „Um dem entgegenzuwirken, brauchen wir in den Krankenhäusern wie auch in Pflegeeinrichtungen und Altersheimen eine wesentlich bessere Aufklärung zu Ursachen und Folgen einer Mangelernährung. Gerade bei Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust muss sofort gehandelt werden“, sagt...

Fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: PD-1-Inhibitor Cemiplimab als Standard etabliert

Der PD-1 (programmed-death-1)-Inhibitor Cemiplimab (Libtayo®) bietet Patientinnen und Patienten mit fortgeschrittenem kutanen Plattenepithelkarzinom (CSCC) die Chance auf eine schnelle und anhaltende Tumorregression. Aktuelle Daten aus der Zulassungsstudie zeigen, dass etwa jeder zweite Patient mit einer deutlichen Rückbildung der Tumoren auf Cemiplimab anspricht, darunter bis zu 20% komplette Tumorremissionen (1, 2). Kommt eine kurative lokale Maßnahme –...

Atezolizumab + Bevacizumab: neues Kapitel beim nicht resezierbaren HCC in der Erstlinie

Das hepatozelluläre Karzinom (HCC) wird meist erst entdeckt, wenn eine kurative Intervention wie in der Frühphase nicht mehr möglich ist und nur die Systemtherapie als Option bleibt. Die Suche nach effektiven Therapieansätzen jedoch blieb lange erfolglos. Umso mehr bedeutet die in Kürze erwartete Zulassung des PD-L1-Inhibitors Atezolizumab zusammen mit dem Angiogenesehemmer Bevacizumab einen Meilenstein für die First-Line-Therapie erwachsener Patienten mit...

Videos

  • 0/5 Sternen
    4:03

    Prof. Michael Koenigsmann, Hannover 
    Nachgefragt bei Prof. Koenigsmann: SID bei onkologischen Patienten im Blick haben 

    0/5 Sternen
    4:56

    Prof. Il-Kang Na, Berlin 
    Nachgefragt bei Prof. Na: Stellenwert der Immunglobulin-Substitution für das Infektmanagement 

  • 0/5 Sternen
    3:11

    So funktioniert die subkutane Immunglobulin-Substitution in Kombination mit Hyaluronidase 
    SCIG: Immunglobuline, die leicht unter die Haut gehen 

    0/5 Sternen
    15:38

    Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München 
    Aktuelle Daten zur Checkpoint-Inhibition beim malignen Melanom 

  • 0/5 Sternen

    Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München, Prof. Dr. med. Gustavo Baretton, Universitätsklinikum Dresden, Prof. Dr. med. Sebastian Stintzing, Charité Berlin 
    ASCO-Highlights zur translationalen Medizin