Samstag, 26. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

THERAPIEALGORITHMEN ONKOLOGIE

Online-Version: www.therapiealgorithmen.de

Die internet-basierte und interaktive Online-Version der Print-Version “Therapiealgorithmen Onkologie”!

Hier finden Sie zu den 32 häufigsten soliden Tumoren Algorithmen und Chemotherapieschemata, mit denen sich aktuelle Behandlungsempfehlungen rasch für den Therapiealltag nutzen lassen. Seien Sie immer auf dem gegenwärtigen Stand der Forschung und registrieren sich jetzt kostenlos!

Die Internet-Plattform bietet Ihnen zuverlässig immer die neueste Version jedes Algorithmus.


Alle Algorithmen basieren auf

  Empfehlungen nationaler und internationaler Leitlinien,
  aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen,
  aktuellen Diskursen,
  der persönlichen Meinung der als Meinungsbildner anerkannten Experten

Therapiealgorithmen Onkologie

Verfügbarkeit:   sofort lieferbar

Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 2. überarbeitete Auflage
Umfang: 324 Seiten mit 96 Algorithmen und 216 Chemotherapieschemata
ISBN: 978-3-00-043470-9
Herausgeber: Prof. Dr. med. Salah-Eddin Al-Batran,
Prof. Dr. med. Ralf-Dieter Hofheinz

Preis (inkl. Ust):  € 29,90 zzgl. Versandkosten





Produktbeschreibung

Die Therapiealgorithmen behandeln die häufigsten 32 soliden Tumoren in einer übersichtlichen und detaillierteren Darstellung. In 96 Algorithmen wird ein Überblick zum “State-of-the-art” dieser Tumoren vermittelt. Alle Autoren sind auf ihren jeweiligen Arbeitsgebieten Experten.

Kurze Erläuterungen zu den einzelnen Therapieschritten vervollständigen die Algorithmen, so dass sie als ein ständiger Begleiter im klinischen Alltag und in interdisziplinären Tumorboards verwendet werden können.

ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab