Montag, 14. Oktober 2019
Navigation öffnen

THERAPIEALGORITHMEN ONKOLOGIE

Online-Version: www.therapiealgorithmen.de

Die internet-basierte und interaktive Online-Version der Print-Version “Therapiealgorithmen Onkologie”!

Hier finden Sie zu den 32 häufigsten soliden Tumoren Algorithmen und Chemotherapieschemata, mit denen sich aktuelle Behandlungsempfehlungen rasch für den Therapiealltag nutzen lassen. Seien Sie immer auf dem gegenwärtigen Stand der Forschung und registrieren sich jetzt kostenlos!

Die Internet-Plattform bietet Ihnen zuverlässig immer die neueste Version jedes Algorithmus.


Alle Algorithmen basieren auf

  Empfehlungen nationaler und internationaler Leitlinien,
  aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen,
  aktuellen Diskursen,
  der persönlichen Meinung der als Meinungsbildner anerkannten Experten

Therapiealgorithmen Onkologie

Verfügbarkeit:   sofort lieferbar

Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 2. überarbeitete Auflage
Umfang: 324 Seiten mit 96 Algorithmen und 216 Chemotherapieschemata
ISBN: 978-3-00-043470-9
Herausgeber: Prof. Dr. med. Salah-Eddin Al-Batran,
Prof. Dr. med. Ralf-Dieter Hofheinz

Preis (inkl. Ust):  € 29,90 zzgl. Versandkosten





Produktbeschreibung

Die Therapiealgorithmen behandeln die häufigsten 32 soliden Tumoren in einer übersichtlichen und detaillierteren Darstellung. In 96 Algorithmen wird ein Überblick zum “State-of-the-art” dieser Tumoren vermittelt. Alle Autoren sind auf ihren jeweiligen Arbeitsgebieten Experten.

Kurze Erläuterungen zu den einzelnen Therapieschritten vervollständigen die Algorithmen, so dass sie als ein ständiger Begleiter im klinischen Alltag und in interdisziplinären Tumorboards verwendet werden können.

ESMO 2019
  • PD-L1-positives NSCLC: Pembrolizumab-Monotherapie bei Patienten mit und ohne Hirnmetastasen vergleichbar wirksam
  • Tumormutationslast etabliert sich als prädiktiver Marker für das Ansprechen auf Pembrolizumab bei soliden Tumoren
  • Hohes und langanhaltendes Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei unterschiedlichen MSI-H-Tumoren
  • Checkpoint-Inhibition in der adjuvanten und metastasierten Situation hat für Patienten mit Melanom das Überleben neu definiert
  • Magenkarzinom/Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs: Patienten mit MSI-high-Tumoren profitieren besonders von Checkpoint-Inhibition
  • Pembrolizumab + Chemotherapie beim Plattenepithelkarzinom-NSCLC: Überlegenes OS, PFS, ORR und PFS2 gegenüber alleiniger Chemotherapie
  • Frühes TNBC: signifikant verbesserte pCR-Rate durch neoadjuvante Therapie mit Pembrolizumab + Chemotherapie
  • HNSCC: Pembrolizumab-Monotherapie und kombiniert mit Platin-basierter Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • PD-L1-positives Magenkarzinom und AEG: Vergleichbare Lebensqualität unter Pembrolizumab-Monotherapie und Chemotherapie
  • Pembrolizumab-Monotherapie beim vorbehandelten mTNBC: Klarer Trend zu verbessertem Überleben mit zunehmender PD-L1-Expression