Mittwoch, 20. November 2019
Navigation öffnen

Umfragen

Oktober 2019

  14. Oktober 2019

In Frankreich dürfen die Krankenkassen ab 2021 homöopathische Arzneimittel per Gesetzesbeschluss nicht mehr erstatten. Sollte dies auch in Deutschland der Fall sein?

Ergebnisse anzeigen
Anzeige:
Fachinformation
  14. Oktober 2019

Nutzen Sie die Möglichkeit, als registrierter Benutzer kostenlos an CME-Fortbildungen auf journalonko.de teilzunehmen?

Ergebnisse anzeigen
  14. Oktober 2019

Was ist Ihre persönliche erste Bilanz zu E-Scootern auf deutschen Straßen?

Ergebnisse anzeigen

September 2019

  17. September 2019

Thema Impfpflicht – Sollte man das Impfen gesetzlich vorschreiben?

Ergebnisse anzeigen
  17. September 2019

Freizeitgestaltung: Laut einer aktuellen GfK-Befragung sitzt der überwiegende Teil der Bevölkerung vor allem am Computer und Fernseher. Sie auch?

Ergebnisse anzeigen

Juli 2019

  31. Juli 2019

Das BfArM listet 226 Meldungen zu nicht oder nur eingeschränkt verfügbaren Arzneimitteln – Ihre Meinung zu Lieferengpässen?

Ergebnisse anzeigen
  18. Juli 2019

Ein Hamburger Unternehmen bietet Krankschreibungen per WhatsApp als Dienstleistung an. Wie sehen Sie das?

Ergebnisse anzeigen
  17. Juli 2019

Bertelsmann-Studie: Statt 1.400 Krankenhäusern sollen noch 600 die Versorgung stemmen. Ihre Meinung?

Ergebnisse anzeigen
  11. Juli 2019

Ein neuer Gesetzesentwurf von Jens Spahn sieht vor, dass Ärzte künftig auch Gesundheits-Apps verschreiben dürfen und diese dann von den Kassen erstattet werden. Ist dies Ihrer Meinung nach ein Fortschritt?

Ergebnisse anzeigen
Zurück
   
ESMO 2019
  • PD-L1-positives NSCLC: Pembrolizumab-Monotherapie bei Patienten mit und ohne Hirnmetastasen vergleichbar wirksam
  • Tumormutationslast etabliert sich als prädiktiver Marker für das Ansprechen auf Pembrolizumab bei soliden Tumoren
  • Hohes und langanhaltendes Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei unterschiedlichen MSI-H-Tumoren
  • Checkpoint-Inhibition in der adjuvanten und metastasierten Situation hat für Patienten mit Melanom das Überleben neu definiert
  • Magenkarzinom/Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs: Patienten mit MSI-high-Tumoren profitieren besonders von Checkpoint-Inhibition
  • Pembrolizumab + Chemotherapie beim Plattenepithelkarzinom-NSCLC: Überlegenes OS, PFS, ORR und PFS2 gegenüber alleiniger Chemotherapie
  • Frühes TNBC: signifikant verbesserte pCR-Rate durch neoadjuvante Therapie mit Pembrolizumab + Chemotherapie
  • HNSCC: Pembrolizumab-Monotherapie und kombiniert mit Platin-basierter Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • PD-L1-positives Magenkarzinom und AEG: Vergleichbare Lebensqualität unter Pembrolizumab-Monotherapie und Chemotherapie
  • Pembrolizumab-Monotherapie beim vorbehandelten mTNBC: Klarer Trend zu verbessertem Überleben mit zunehmender PD-L1-Expression