Mittwoch, 19. Februar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

29. Oktober 2012

Zusätzliche Gabe des Spurenelements Selen könnte überlebenswichtig sein

Zu wenig Selen im Körper mindert offenbar die Überlebenschancen von Krebspatienten. Dies haben Forscher der Charité Universitätsmedizin Berlin im Rahmen einer Studie bei Betroffenen mit einem Nierentumor entdeckt. Nun wollen sie untersuchen, ob Krebspatienten von einer zusätzlichen Gabe Selen profitieren würden. Diese Erkenntnisse bieten eine aussichtsreiche Perspektive, um die Patienten besser und noch individueller abgestimmt zu therapieren. Die...

PointBreak-Studie bestätigt Sandler-Schema mit Bevacizumab plus Carboplatin/Paclitaxel als First-Line-Standard beim fortgeschrittenen NSCLC

Im Vergleich zum Sandler-Schema mit Bevacizumab (Avastin®) plus Carboplatin/Paclitaxel führt der Ersatz des Taxans durch Pemetrexed zu keinem Überlebensvorteil. Dies zeigen die Ergebnisse der beim „2012 Chicago Multidisciplinary Symposium in Thoracic Oncology“ und kürzlich beim „3rd International Thoracic Oncology Congress Dresden (ITOCD)“ präsentierten Phase-III-Studie PointBreak, die ihren primären Endpunkt verfehlte (1, 2).

Crizotinib erhält bedingte EU-Zulassung zur Therapie des vorbehandelten ALK-positiven fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms

Die Europäische Kommission hat am 23. Oktober dem Pfizer-Medikament Xalkori® (Wirkstoff Crizotinib) für die Europäische Union (EU) eine bedingte Zulassung („Conditional Marketing Authorization“) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit vorbehandeltem ALK-positivem fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) erteilt. Dies teilte Pfizer Inc. am 24. Oktober 2012 in einer Pressemitteilung mit.

24. Oktober 2012

Neue Vier- und Fünf-Jahres-Überlebensdaten für Ipilimumab bei nicht vorbehandeltem und vorbehandeltem metastasierten Melanom

Bristol-Myers Squibb veröffentlichte im Rahmen des ESMO-Kongresses 2012 Daten zum Vier- und Fünf-Jahresüberleben mit Ipilimumab (YERVOY®) basierend auf dem Langzeit-Follow-Up klinischer Studien der Phasen II und III bei Patienten mit nicht vorbehandeltem und vorbehandeltem metastasierten Melanom (1,2). In der Phase-III-Studie (CA184-024) wurden nicht vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem Melanom (n = 502) in zwei Gruppen randomisiert (Ipilimumab 10...

Radioembolisation verbessert Gesamtüberlebensrate bei Patienten mit inoperablem Darmkrebs

Die Ergebnisse eines Matched-Pair-Vergleichs von Patienten mit Darmkrebs, die in erster Linie Metastasen in der Leber aufwiesen und bei denen alle chemotherapeutischen Maßnahmen ausgeschöpft waren, haben gezeigt, dass eine zusätzliche Radioembolisation mit SIR-Spheres die Überlebenszeit im Vergleich zum alleinigen Einsatz einer bestmöglichen unterstützenden Therapie (best supportive care, BSC) erheblich verlängern konnte (1).

HDAC2-Bindung an Markerprotein führt zur Chemotherapie-Resistenz

Jahr für Jahr trifft rund 500.000 Deutsche die Diagnose Krebs. Auch wenn die Chancen auf eine erfolgreiche Therapie für viele von ihnen immer weiter steigen, sind Krebserkrankungen noch immer die zweithäufigste Todesursache hierzulande. „Das Tückische an Tumorerkrankungen ist, dass dabei das Gleichgewicht zwischen Prozessen der Zellerneuerung und dem Absterben von Zellen völlig aus dem Ruder läuft“, erläutert PD Dr. Oliver Krämer von...

Multiples Myelom: Forschung an entarteten Stammzellen für neue Therapien

Ein Hamburger Forscherteam um Dr. Mascha Binder arbeitet an einer Therapie für das bisher unheilbare Multiple Myelom. Bei dieser Form des Knochenmarkkrebses vermehren sich Antikörper-produzierende Zellen, die sogenannten Plasmazellen, unkontrolliert. Obwohl viele Patienten auf eine Chemotherapie zunächst ansprechen, erleben sie in der Regel einen Rückfall ihrer Erkrankung. Binder vermutet: „Durch die gängigen Verfahren werden lediglich die bösartigen...

23. Oktober 2012

Fortgeschrittenes nicht-plattenepitheliales NSCLC: Ein Jahr Erstlinien-Erhaltungstherapie mit Pemetrexed in der onkologischen Praxis

Pemetrexed (Alimta®) als Erstlinien-Erhaltungstherapie kann das Überleben von Patienten mit fortgeschrittenem nicht-plattenepithelialen NSCLC verlängern (1). Die Zulassung für diese Therapielinie erfolgte vor einem Jahr für NSCLC-Patienten mit Nicht-Plattenepithelkarzinom (Adeno- und großzelliges Karzinom), deren Erkrankung nach einer platinbasierten Chemotherapie nicht unmittelbar fortgeschritten ist. In der onkologischen Praxis können...

Lux-Lung 3-Studie: Afatinib verzögert die Tumorprogression, steigert Lebensqualität und verbessert tumorassoziierte Symptome

Eine aktuelle Auswertung der Lux-Lung 3-Studie unterstreicht, dass Patienten mit einem fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) und Mutationen im Epidermal Growth Factor Receptor (EGFR) von einer Erstlinienbehandlung mit Afatinib profitieren können. Die auf dem Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) 2012 in Wien präsentierten Daten zeigen, dass Afatinib im Vergleich zu einer Kombinationschemotherapie aus Cisplatin und Pemetrexed nicht...

Myelodysplastische Syndrome (MDS): Verbesserte Hämatopoese durch Serumferritin-Reduktion

Aktuell veröffentlichten Gattermann et al. Ergebnisse zur Verbesserung der Hämatopoese bei mit Deferasirox (Exjade®) behandelten MDS-Patienten in der Zeitschrift Haematologica (1). Diese Daten wurden auch auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie (DÖSGHO) präsentiert: 21,5% der Patienten zeigten unter Deferasirox ein erythroides, 13% ein...

Das könnte Sie auch interessieren

Individualisierte Schmerztherapie

Individualisierte Schmerztherapie
© Dan Race / Fotolia.com

Schmerz ist eine komplexe Empfindung. Der menschliche Körper besitzt ein weitverzweigtes Netzwerk aus Schmerzrezeptoren und Schmerzleitungen.  Schmerzen können bei Krebserkrankungen durch das Wachstum eines Tumors oder auch durch unerwünschte Begleiterscheinungen von Therapien verursacht werden.  Um das Schmerzerleben adäquat behandeln zu können, ist es notwendig, eine individuelle Schmerztherapie durchzuführen. Die Mitarbeit der Betroffenen ist dabei...

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests
© Sebastian Kaulitzki / fotolia.com

In Deutschland erkranken jährlich circa 9000 Menschen an Leberkrebs – und die Häufigkeit der Erkrankung nimmt deutlich zu. In den vergangenen 35 Jahren hat sich die Zahl der Neuerkrankungen verdoppelt. Ein gängiges Verfahren zur Diagnose dieser Erkrankung ist die Ultraschalluntersuchung: Mithilfe der modernen Sonografie lässt sich gutartiges Gewebe sehr exakt von bösartigem unterscheiden. Wenn die Ultraschalldiagnostik mit speziellen Bluttests kombiniert wird,...

70 Prozent der Deutschen fürchten Tumor, Engagement für Gesundheit wächst

70 Prozent der Deutschen fürchten Tumor, Engagement für Gesundheit wächst
© pressmaster / Fotolia.com

Sieben von zehn Menschen in Deutschland fürchten sich am meisten vor Krebs. Bei Erwachsenen zwischen 30 und 44 Jahren und Frauen ist die Angst besonders groß. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Studie der DAK-Gesundheit. Ein weiteres zentrales Ergebnis: Das Engagement für die eigene Gesundheit wächst. Immer mehr Menschen gehen zu Vorsorgeuntersuchungen und halten sich mit Sport und gesunder Ernährung fit.

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen außerhalb des „Screening-Alters“...

ASH 2019
  • Erhöhte Knochendichte ist ein ungünstiger prognostischer Faktor bei aggressiver systemischer Mastozytose
  • Neue ITP-Leitlinien der ASH unterstreichen die Bedeutung von Thrombopoetinrezeptor-Agonisten für die Zweitlinientherapie der ITP
  • Registerdaten aus dem klinischen Alltag zur CAR-T-Zell-Therapie bei DLBCL-Patienten
  • CML: Real-world-Daten zeigen besseres zytogenetisches und molekulares Ansprechen durch Zweitgenerations-TKI
  • Polycythaemia Vera: Post-hoc-Analyse des Langzeitansprechens auf Ruxolitinib
  • Transfusionspflichtige Myelodysplastische Syndrome: Ansprechen auf Eisenchelation geht im klinischen Alltag mit Überlebensverbesserung einher
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Verhältnis von RNA- und DNA-basierten quantitativen KIT D816V-Mutationsanalysen prognostisch relevant
  • Ruxolitinib moduliert Mikroenvironment des Knochenmarks bei der Myelofibrose
  • CML: TIGER-Studie bestätigt tiefes und anhaltendes molekulares Ansprechen unter Nilotinib-basierter Therapie
  • Sichelzellanämie: Reduktion schmerzhafter vaso-okklusiver Krisen verringert Organschädigungen und verbessert Lebensqualität