Samstag, 25. Januar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

24. Oktober 2012

Neue Vier- und Fünf-Jahres-Überlebensdaten für Ipilimumab bei nicht vorbehandeltem und vorbehandeltem metastasierten Melanom

Bristol-Myers Squibb veröffentlichte im Rahmen des ESMO-Kongresses 2012 Daten zum Vier- und Fünf-Jahresüberleben mit Ipilimumab (YERVOY®) basierend auf dem Langzeit-Follow-Up klinischer Studien der Phasen II und III bei Patienten mit nicht vorbehandeltem und vorbehandeltem metastasierten Melanom (1,2). In der Phase-III-Studie (CA184-024) wurden nicht vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem Melanom (n = 502) in zwei Gruppen randomisiert (Ipilimumab 10...

Radioembolisation verbessert Gesamtüberlebensrate bei Patienten mit inoperablem Darmkrebs

Die Ergebnisse eines Matched-Pair-Vergleichs von Patienten mit Darmkrebs, die in erster Linie Metastasen in der Leber aufwiesen und bei denen alle chemotherapeutischen Maßnahmen ausgeschöpft waren, haben gezeigt, dass eine zusätzliche Radioembolisation mit SIR-Spheres die Überlebenszeit im Vergleich zum alleinigen Einsatz einer bestmöglichen unterstützenden Therapie (best supportive care, BSC) erheblich verlängern konnte (1).

HDAC2-Bindung an Markerprotein führt zur Chemotherapie-Resistenz

Jahr für Jahr trifft rund 500.000 Deutsche die Diagnose Krebs. Auch wenn die Chancen auf eine erfolgreiche Therapie für viele von ihnen immer weiter steigen, sind Krebserkrankungen noch immer die zweithäufigste Todesursache hierzulande. „Das Tückische an Tumorerkrankungen ist, dass dabei das Gleichgewicht zwischen Prozessen der Zellerneuerung und dem Absterben von Zellen völlig aus dem Ruder läuft“, erläutert PD Dr. Oliver Krämer von...

Multiples Myelom: Forschung an entarteten Stammzellen für neue Therapien

Ein Hamburger Forscherteam um Dr. Mascha Binder arbeitet an einer Therapie für das bisher unheilbare Multiple Myelom. Bei dieser Form des Knochenmarkkrebses vermehren sich Antikörper-produzierende Zellen, die sogenannten Plasmazellen, unkontrolliert. Obwohl viele Patienten auf eine Chemotherapie zunächst ansprechen, erleben sie in der Regel einen Rückfall ihrer Erkrankung. Binder vermutet: „Durch die gängigen Verfahren werden lediglich die bösartigen...

23. Oktober 2012

Fortgeschrittenes nicht-plattenepitheliales NSCLC: Ein Jahr Erstlinien-Erhaltungstherapie mit Pemetrexed in der onkologischen Praxis

Pemetrexed (Alimta®) als Erstlinien-Erhaltungstherapie kann das Überleben von Patienten mit fortgeschrittenem nicht-plattenepithelialen NSCLC verlängern (1). Die Zulassung für diese Therapielinie erfolgte vor einem Jahr für NSCLC-Patienten mit Nicht-Plattenepithelkarzinom (Adeno- und großzelliges Karzinom), deren Erkrankung nach einer platinbasierten Chemotherapie nicht unmittelbar fortgeschritten ist. In der onkologischen Praxis können...

Lux-Lung 3-Studie: Afatinib verzögert die Tumorprogression, steigert Lebensqualität und verbessert tumorassoziierte Symptome

Eine aktuelle Auswertung der Lux-Lung 3-Studie unterstreicht, dass Patienten mit einem fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) und Mutationen im Epidermal Growth Factor Receptor (EGFR) von einer Erstlinienbehandlung mit Afatinib profitieren können. Die auf dem Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) 2012 in Wien präsentierten Daten zeigen, dass Afatinib im Vergleich zu einer Kombinationschemotherapie aus Cisplatin und Pemetrexed nicht...

Myelodysplastische Syndrome (MDS): Verbesserte Hämatopoese durch Serumferritin-Reduktion

Aktuell veröffentlichten Gattermann et al. Ergebnisse zur Verbesserung der Hämatopoese bei mit Deferasirox (Exjade®) behandelten MDS-Patienten in der Zeitschrift Haematologica (1). Diese Daten wurden auch auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie (DÖSGHO) präsentiert: 21,5% der Patienten zeigten unter Deferasirox ein erythroides, 13% ein...

Ras-Proteine verbinden sich zugunsten aufrechter Position auf der Membran

Biophysiker haben erstmals die Orientierung des membrangebundenen Proteins Ras gemessen. Das Team kam zu dem überraschenden Ergebnis, dass sich zwei Ras-Moleküle miteinander verbinden, um eine aufrechte Position auf der Membran einzunehmen. Bislang ging man aufgrund von Computersimulationen davon aus, dass das Protein einzeln auf der Membran liegt. Ras ist der zentrale Schalter für das Zellwachstum, und eine Fehlfunktion dieses Proteins ist ein wichtiger Faktor bei der...

22. Oktober 2012

COU-AA-301-Studie: Abiraterone beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom

Die weitere Prognose-Verbesserung durch Abiraterone zeigte Miller mit einer Zwischenauswertung der COU-AA-301-Studie, die auf dem diesjährigen ASCO präsentiert wurde: Gegenüber 19,2  Monaten Gesamtüberleben unter Docetaxel wurden nun in der Sequenz mit Abiraterone 32,6 Monate erreicht. Zytiga® wird vermutlich Anfang 2013 die Zulassung erhalten. "Mittlerweile stehen mit Docetaxel, Abiraterone, Cabazitaxel sowie Zoledronat und Denosumab...

Therapiestrategien beim HER2-negativen Brustkrebs

„Es besteht ein hoher Bedarf an therapeutischen Fortschritten, um die einzelnen Subtypen von Brustkrebs adäquat behandeln zu können“, sagte Prof. Nadia Harbeck, München, während eines Satellitensymposiums im Rahmen des diesjährigen ESMO in Wien, auf dem verschiedene klinische Szenarien beleuchtet wurden: Die Probleme beim triple-negativen Brustkrebs, das Fortschreiten der Erkrankung unter endokriner Therapie und die Optimierung der neoadjuvanten...

ESMO 2012: Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren scheinen unabhängig vom HPV-Tumorstatus von Cetuximab zu profitieren

Beim Jahreskongress der ESMO (European Society for Medical Oncology) in Wien wurden neue Daten der randomisierten Phase-III-Studie EXTREME vorgestellt, die Cetuximab in Kombination mit Cisplatin/Carboplatin plus 5-FU mit der alleinigen Chemotherapie bei Patienten mit rezidivierten/metastasierten Kopf-Hals-Tumoren (Squamous Cell Carcinoma of the Head and Neck, SCCHN) untersuchte. Die Ergebnisse dieser retrospektiven Analyse zeigen, dass der Behandlungserfolg unabhängig vom Humanen...

Defibrotide führt zu einem 40% geringeren Auftreten von Lebervenenverschlusserkrankungen nach HSCT

Der Wirkstoff Defibrotide führt zu einem 40% geringeren Auftreten von Lebervenenverschlusserkrankungen (Veno-occlusive disease-VOD) 30 Tage nach einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation (Hematopoietic stem cell transplantation HSCT) bei Patienten, die Defibrotide erhalten haben, verglichen mit denen, die Defibrotide nicht erhalten haben. Zusätzlich sind bei allogenen Stammzelltransplantation-Empfängern (70% der Studien-Population) die Häufigkeit und der...

Glioblastome: 6 molekulare Subgruppen

Anhand einer Kombination von molekularbiologischen Daten mit klinischen Parametern können Glioblastome, die bösartigsten aller Hirntumoren, in sechs Gruppen unterteilt werden (IDH1-Mutation, H3F3A G34-Mutation, H3F3A K27-Mutation, Mesenchymale Expression, PDGFRA-Amplifikation, EGFR-Amplifikation). Ein internationales Forscherteam unter der Federführung von Molekularbiologen aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum konnte dies nun in einer Studie zeigen, die erstmals...

Molekül Neuropilin-1 unterdrückt effiziente Immunabwehr gegen Krebs

Das Immunsystem schützt unseren Körper vor eindringenden und krankmachenden Keimen wie Bakterien und Viren. Neben diesen eliminiert es darüber hinaus auch entartete Zellen. Bei einer Krebserkrankung kommt es jedoch häufig zu einer unzureichenden Immunantwort gegen das Tumorgewebe. Wissenschaftler des Universitätsklinikums Essen haben nun ein Molekül identifiziert, das dafür sorgt, dass eine effektive Antwort des Immunsystems gegen den Tumor verhindert...

Das könnte Sie auch interessieren

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften...

ASH 2019
  • Erhöhte Knochendichte ist ein ungünstiger prognostischer Faktor bei aggressiver systemischer Mastozytose
  • Neue ITP-Leitlinien der ASH unterstreichen die Bedeutung von Thrombopoetinrezeptor-Agonisten für die Zweitlinientherapie der ITP
  • Registerdaten aus dem klinischen Alltag zur CAR-T-Zell-Therapie bei DLBCL-Patienten
  • CML: Real-world-Daten zeigen besseres zytogenetisches und molekulares Ansprechen durch Zweitgenerations-TKI
  • Polycythaemia Vera: Post-hoc-Analyse des Langzeitansprechens auf Ruxolitinib
  • Transfusionspflichtige Myelodysplastische Syndrome: Ansprechen auf Eisenchelation geht im klinischen Alltag mit Überlebensverbesserung einher
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Verhältnis von RNA- und DNA-basierten quantitativen KIT D816V-Mutationsanalysen prognostisch relevant
  • Ruxolitinib moduliert Mikroenvironment des Knochenmarks bei der Myelofibrose
  • CML: TIGER-Studie bestätigt tiefes und anhaltendes molekulares Ansprechen unter Nilotinib-basierter Therapie
  • Sichelzellanämie: Reduktion schmerzhafter vaso-okklusiver Krisen verringert Organschädigungen und verbessert Lebensqualität