Mittwoch, 12. August 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Medizin

22. Juli 2020

Multiples Myelom: Tiefes Ansprechen unter Daratumumab

Multiples Myelom: Tiefes Ansprechen unter Daratumumab
© Vladimir - stock.adobe.com

Auf dem diesjährigen virtuellen Kongress der European Hematology Association (EHA) wurde eine Post-hoc-Analyse der gepoolten Daten aus den Phase-III-Studien MAIA und ALCYONE zu Daratumumab (Darzalex®) vorgestellt (1). Die Ergebnisse dieser Analyse deuten darauf hin: Bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplen Myelom (MM), die für eine autologe Stammzelltransplantation (ASZT) nicht geeignet sind, war das Risiko einer Verschlechterung der...

Perioperative systemische Therapie für resektable kolorektale Peritonealmetastasen

Perioperative systemische Therapie für resektable kolorektale Peritonealmetastasen
© SciePro - stock.adobe.com

CAIRO6 ist die erste randomisierte Studie zur Untersuchung einer perioperativen systemischen Therapie von kolorektalen Peritonealmetastasen. Eine Pilotphase, deren Ergebnisse beim ESMO-WCGI 2020 präsentiert wurden, zeigte, dass eine neoadjuvante Behandlung durchführbar, sicher und verträglich ist und bei Patienten mit isolierten resektablen kolorektalen Peritonealmetastasen ein Ansprechen des Tumors induzieren kann.

Hämophilie A: Signifikante Verbesserung der Blutungsrate unter Emicizumab

Hämophilie A: Signifikante Verbesserung der Blutungsrate unter Emicizumab
© ksena32 / Fotolia.com

Die STASEY Phase-IIIb-Daten validieren das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Emicizumab (Hemlibra®) bei Patienten mit Hämophilie A mit Inhibitoren gegen Faktor VIII (1-4). In der Phase-III-Studie HAVEN 5 konnte eine Verbesserung der Blutungsrate um 96% unter Emicizumab-Prophylaxe bei Hämophilie A-Patienten im asiatisch-pazifischen Raum (5) nachgewiesen werden. Der Prophylaxe-Bedarf bei Patienten mit milder und moderater Hämophilie A wurde in der...

17. Juli 2020

BRAF-V600E-mut. mCRC: Vielversprechende Daten zur Kombination aus Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab in der Erstlinie

BRAF-V600E-mut. mCRC: Vielversprechende Daten zur Kombination aus Encorafenib, Binimetinib und Cetuximab in der Erstlinie
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

BRAF-V600E-Mutationen werden bei 8-15% der Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) identifiziert und bedeuten eine schlechte Prognose. In der BEACON CRC-Studie hat die Kombination aus Encorafenib + Cetuximab +/- Binimetinib als Zweit- und Drittlinientherapie ein besseres Outcome bei BRAF-V600E-mutierten mCRC-Patienten im Vergleich zu Standardtherapien gezeigt. Die ANCHOR CRC-Studie wurde konzipiert, um die Triplett-Kombination Encorafenib + Cetuximab + Binimetinib in der...

Fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: PD-1-Inhibitor Cemiplimab hat sich als Therapiestandard etabliert

Über 40% aller Krebsneuerkrankungen sind Patienten mit einem nicht-melanozytären Hautkrebs. Es wird davon ausgegangen, dass hierzulande über 120.000 Patienten neu an kutanem Plattenepithelkarzinom (cutaneous Squamous Cell Carcinoma, cSCC) erkranken und 850 Patienten pro Jahr daran versterben. Insgesamt fallen etwa 500.000 neu erkrankte Hautkrebsfälle jedes Jahr auf, und bei etwa 1.500 dieser Patienten liegt ein fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinoms vor. „Das...

16. Juli 2020

Krebshilfe: 50.000 Krebsoperationen wegen Corona ausgefallen

Wegen der Corona-Pandemie haben nach Angaben der Deutschen Krebshilfe rund 50.000 Krebsoperationen nicht stattgefunden. Das sei fast ein Viertel aller Krebsoperationen im Zeitfenster der Pandemie bis Mitte Juni, sagte Krebshilfe-Präsident Gerd Nettekoven der „Augsburger Allgemeinen“. „Auch unterstützende Maßnahmen für Krebspatienten, von der psychosozialen Betreuung bis zur Palliativmedizin wurden in den Kliniken teilweise extrem nach unten gefahren.“

KEYNOTE-204: Pembrolizumab verlängert PFS nach autoSCT und bei nicht dafür geeigneten r/r cHL-Patienten

KEYNOTE-204: Pembrolizumab verlängert PFS nach autoSCT und bei nicht dafür geeigneten r/r cHL-Patienten
© nobeastsofierce - stock.adobe.com

Für Patienten mit rezidiviertem/refraktärem klassischen Hodgkin-Lymphom (r/r cHL) stehen nur wenige Behandlungsoptionen zur Verfügung, wenn sie nicht mehr für die üblichen kurativen Standardtherapien geeignet sind. Die PD-1-Blockade mittels einer Pembrolizumab-Monotherapie zeigte in der KEYNOTE-204-Studie bei diesen Patienten Antitumor-Aktivität bei verträglichem Sicherheitsprofil und war Brentuximab Vedotin (BV) überlegen. In allen Subgruppen zeigte...

15. Juli 2020

Fusionsbiopsie bei Verdacht auf Prostatakarzinom: Kritik an IQWiG-Bericht

Fusionsbiopsie bei Verdacht auf Prostatakarzinom: Kritik an IQWiG-Bericht
© scientificteam - stock.adobe.com

Können Männer mit einem Verdacht auf Prostatakrebs von einer Fusionsbiopsie im Vergleich zur bisher üblichen Ultraschallbiopsie profitieren? Diese Frage hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach einer Bürgeranfrage im Rahmen des „ThemenCheck Medizin“ durch das Essener Forschungsinstitut für Medizinmanagement und externe Sachverständige untersuchen lassen und am 12. Juni 2020 einen vorläufigen...

HR+, HER2- Mammakarzinom mit PIK3CA-Mutation: Zulassungsempfehlung für Alpelisib / BYL719 + Fulvestrant

HR+, HER2- Mammakarzinom mit PIK3CA-Mutation: Zulassungsempfehlung für Alpelisib / BYL719 + Fulvestrant
© nobeastsofierce / Fotolia.com

Alpelisib / BYL719 halt die CHMP-Zulassungsempfehlung bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Brustkrebs mit PIK3CA-Mutation erhalten. Alpelisib / BYL719 erhält in Kombination mit Fulvestrant als erste gezielte Behandlung für Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs und PIK3CA-Mutation eine CHMP-Empfehlung für Europa. Die Empfehlung basiert auf Ergebnissen der Phase-III-Studie SOLAR-1, in der Alpelisib plus Fulvestrant das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) in dieser...

Glasdegib kann Überleben „unfitter“ AML-Patienten verlängern

"Der 70-Jährige von heute ist nicht der 70-Jährige von vor 20 Jahren. Viele Menschen bleiben heute auch im fortgeschrittenen Alter fit und aktiv", sagte Prof. Dr. Florian Heidel, Jena. Alter sei daher ein zu relativer Aspekt, um die Fitness für eine intensive Therapie bei einer akuten myeloischen Leukämie (AML) zu definieren. Als "unfit" gelten AML-Patienten, die gebrechlich sind und Komorbiditäten aufweisen, ECOG > 2, mit eingeschränkter...

14. Juli 2020

Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert

Mit der Frage nach möglichen prädiktiven Faktoren für ein anhaltendes Ansprechen auf eine CAR-T-Zell-Therapie beschäftigte sich eine im Rahmen des Europäischen Hämatologiekongresses EHA 2020 als e-Poster vorgestellte Real-life-Studie aus München. In der Analyse wurden die Daten von 34 intensiv vorbehandelten Patienten mit diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) und akuter prä-B-Zell lymphoblastischer Leukämie (BCP-ALL), die eine...

CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress

CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
© designua - stock.adobe.com

Die CAR-T-Zell-Therapie bedeutet für Patienten mit rezidivierten/refraktären diffus großzelligen B-Zell-Lymphomen (r/r DLBCL) einen großen Fortschritt. Trotzdem kann es bei Patienten, die mit einer autologen Anti-CD19-CAR-T-Zell-Therapie behandelt wurden, auch zu einem frühen Krankheitsprogress innerhalb von 90 Tagen nach der Transfusion kommen. Eine auf dem europäischen Hämatologiekongress (EHA) 2020 vorgestellte französische Kohortenanalyse...

Lymphatische Leukämie bei Kindern: Bessere Überlebensraten durch Vermeidung von Mykosen

Lymphatische Leukämie bei Kindern: Bessere Überlebensraten durch Vermeidung von Mykosen
© David A Litman - stock.adobe.com

Die Innsbrucker Kinderonkologie hat kürzlich die Ergebnisse einer Studie zur Behandlung von Kindern mit lymphatischer Leukämie veröffentlicht. Die Daten belegen, wie ein verändertes Behandlungsmanagement zur deutlichen Verbesserung bei der Prophylaxe von Pilzerkrankungen, einer gefürchteten, therapeutischen Nebenwirkung, geführt hat. Seit über 10 Jahren konnten diese an der Innsbrucker Univ.-Klinik für Pädiatrie I erfolgreich verhindert werden.

ASCO virtual: Expertenkommentare zu den wichtigsten Studien online

ASCO virtual: Expertenkommentare zu den wichtigsten Studien online
© kasto - stock.adobe.com

Die wichtigsten onkologischen Studien aus 14 Entitäten des ASCO® Annual Meetings wurden von über 100 ExpertInnen exklusiv für den deutschsprachigen Raum analysiert und kommentiert. Practice Changing Studies wurden selektiert und von internationalen Autoren präsentiert. Online können sich onkologisch interessierte Ärzte ab sofort kostenlos on Demand informieren, die Expertendiskussionen mitverfolgen und die Vortrags-Slides herunterladen.

Krebserkrankungen während COVID-19-Pandemie: Vorbereitung auf zweite Welle

Krebserkrankungen während COVID-19-Pandemie: Vorbereitung auf zweite Welle
© dottedyeti - stock.adobe.com

Krebstodesfälle dürfen nicht zum tolerierten Kollateralschaden durch COVID-19 werden. Laut der Bundesregierung werden wir erst ab Januar 2023 wissen, wie viele Krebserkrankungen während der Corona-Pandemie nicht entdeckt worden sind. Wir brauchen die Zahlen spätestens vor September, um nicht nochmal unvorbereitet vor einem Lockdown zu stehen. Die Versorgung muss in einer zweiten Welle bestmöglich aufrechterhalten werden.

Psychosoziale Beratung bei Krebserkrankung: Finanzierung nicht gesichert

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) begrüßt den Einstieg der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in die Regelfinanzierung der ambulanten Krebsberatung als weiteren Meilenstein in der Umsetzung des Nationalen Krebsplans. Doch trotz neuer gesetzlicher Regelungen ist die Finanzierung dieses Bereichs weiterhin unzureichend – das mahnt die DKG anlässlich der vom GKV-Spitzenverband veröffentlichten Förderungsgrundsätze für die ambulante Krebsberatung an.

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung

DEGUM-Experten fordern Ultraschall der Eierstöcke als Kassenleistung
© CLIPAREA.com / fotolia.com

Um harmlose Eierstockzysten von bösartigem Eierstockkrebs zu unterscheiden, verwenden Ärzte das Ultraschallverfahren. Zysten und Krebsgeschwülste bilden im sonografischen Bild bestimmte Muster, die ein erfahrener Fachmann unterscheiden kann. Für ein hohes Qualitätsniveau der Untersuchung setzt sich die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) ein. Sie fordert, dass der Ultraschall der Eierstöcke eine Kassenleistung wird – auch...

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs

Neue Website für Patienten: Schöne Momente trotz Krebs
© Die-Schönen-Momente.de

Accuray Inc. präsentiert Die-Schoenen-Momente.de, eine neue Patientenwebsite zum Thema Krebs. Die-Schoenen-Momente.de ist eine umfassende Online-Anlaufstelle zu zahlreichen Themen, die Patienten und ihren Angehörigen wichtig sind: von den unterschiedlichen Krebstherapien über die richtige Ernährung bis hin zu Tipps für die Pflege persönlicher Beziehungen. So unterstützt die Website Patienten dabei, trotz Krebserkrankung eine hohe Lebensqualität zu...

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps

Als Krebspatient auf Reisen – hilfreiche Tipps
© Jenny Sturm / Fotolia.com

Ein Kurzurlaub in der Therapiepause – das hört sich für viele Betroffene verlockend an. Mal abschalten und die physischen und psychischen Belastungen der Erkrankung vorübergehend hinter sich lassen. Aber: Kann ich das als Krebspatient? Und worauf ist zu achten? Diese und weitere Fragen zum Thema „Reisen mit Krebs“ beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums täglich von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr telefonisch unter 0800-420...

Heller Hautkrebs: Signalweg entschlüsselt

Beim Hautkrebs gibt es verschiedene Krankheitsformen: Mit Abstand am häufigsten ist dabei das so genannte Basalzellkarzinom, eine Form von hellem Hautkrebs, bei der sich der Tumor von seinem Entstehungsort in der Haut langsam aber stetig ausbreitet. Zwar bildet das Basalzellkarzinom im Allgemeinen keine Tochtergeschwülste (Metastasen), der Tumor sollte jedoch so früh wie möglich behandelt werden, da er ansonsten das umgebende Gewebe zerstören und sogar Muskeln...

ASCO20 Virtual
  • Immuntherapie mit Pembrolizumab setzt sich bei verschiedenen onkologischen Indikationen weiter durch
  • mSCLC: Patienten profitieren bereits in der Erstlinie von der Ergänzung der Chemotherapie mit Pembrolizumab
  • mRCC-Erstlinientherapie: Kombination Pembrolizumab + Axitinib toppt Sunitinib auch im Langzeitverlauf
  • mRCC: Pembrolizumab + Lenvatinib zeigen vielversprechende Anti-Tumoraktivität nach Versagen einer Checkpoint-Inhibition
  • KEYNOTE-054-Studie: Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verbessert beim Melanom auch im verlängerten Follow-up das RFS
  • MSI-H CRC: Pembrolizumab verdoppelt PFS im Vergleich zur Chemotherapie
  • Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Trend zu besserem Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei höherer PD-L1-Expression
  • r/r cHL: Pembrolizumab auf dem Weg zum Therapiestandard nach autoSCT sowie für Patienten, die keine autoSCT erhalten können
  • mCRPC: Pembrolizumab in Kombination mit Enzalutamid nach Enzalutamid-Resistenz wirksam und sicher
  • r/m HNSCC: Erstlinienbehandlung mit Pembrolizumab mono und in Kombination mit Platin-basierter Chemotherapie verlängert PFS2

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden