Samstag, 8. August 2020
Navigation öffnen

Medizin

13. Juli 2020 Personalisierte Therapie: Plattform ermöglicht automatisierte Medikamentenrecherche

BioVariance hat die Entwicklung der Plattform „OncoVariant“ zur Interpretation genetischer Veränderungen bei Krebspatienten fertiggestellt und so die wichtige Recherche nach geeigneten Medikamenten erheblich beschleunigt und vereinfacht. „OncoVariant ermöglicht dem Onkologen, wesentlich schneller als bislang die beste und individuell auf den Patienten abgestimmte Therapie zu identifizieren.“, so Dr. Josef Scheiber, BioVariance.
Heute ist die manuelle Suche nach der optimalen Medikation für Onkologen noch ein umständlicher und aufwändiger Prozess. Denn jeder Patient und jeder Tumor reagiert unterschiedlich auf Medikamente, was insbesondere von den individuellen genetischen Gegebenheiten abhängt. Gleichzeitig ist die Datenmenge, die mühsam vom Arzt durchforstet werden muss, in den letzten Jahren exponentiell gewachsen – weshalb auch die Recherche immer aufwendiger und zeitintensiver wird.

Automatischer Datenabgleich

Hier setzt OncoVariant mit hochmodernen Automatisierungs- und Parallelisierungstechniken an: Mit einer einfach zu nutzenden webbasierten Anwendung kann der Onkologe nun die gesamte weltweite Fachliteratur bei der Auswahl der optimalen Behandlung hinzuziehen. Sämtliche Datenbanken, die Informationen zur Wirkungsweise von Medikamenten unter Einbeziehung der genetischen Gegebenheiten enthalten, werden abgefragt. Die genetischen Varianten des Patienten werden automatisch mit diesen öffentlich zugänglichen Datenbanken abgeglichen und individuelle
Behandlungsoptionen identifiziert.

Bericht zu Genetik und Medikation

Als Ergebnis erhält der Onkologe sämtliche von OncoVariant gefundenen und wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse zusammengefasst in einem Bericht. So erkennt der behandelnde Arzt in wenigen Minuten, welche genetischen Veränderungen für die Behandlung eines Krebspatienten zu berücksichtigen sind und welche Medikation demzufolge für diesen Patienten die beste Wirkung verspricht.

Quelle: BioVariance


Das könnte Sie auch interessieren

Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben

Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lange Zeit galt die Diagnose Lungenkrebs als sicheres Todesurteil. Dank neuer Diagnostik und personalisierter Behandlungsmethoden haben sich die Aussichten für Betroffene in den letzte fünf Jahren dramatisch verbessert, wie Experten auf dem Kongress der European Respiratory Society (ERS) in Mailand erklärten. Wichtig sei, stets einen Lungenfacharzt in die Behandlung mit einzubeziehen, betont die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Patienten...

Bayern gegen Leukämie – Gemeinsamer landesweiter Aktionstag für Typisierung am 25. Mai 2018

Bayern gegen Leukämie – Gemeinsamer landesweiter Aktionstag für Typisierung am 25. Mai 2018
© RFBSIP / Fotolia.com

Jedes Jahr erkranken in Deutschland laut Robert Koch-Institut Berlin rund 11.000 Menschen neu an Leukämie. Mit einer Stammzellspende können sie gerettet werden, jedoch gibt es für jeden zehnten Patienten noch immer keinen passenden Spender. Deshalb sind am 25. Mai alle Bayern aufgerufen, sich als Stammzellspender gegen Leukämie typisieren zu lassen. Die DAK-Gesundheit in Bayern unterstützt gemeinsam mit zahlreichen Partnern die nach Angaben der Stiftung Aktion...

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

Am 1. Oktober 2016 ist Internationaler Morbus Gaucher-Tag. Für die Passanten in der Frankfurter Innenstadt und den angrenzenden Stadtteilen wird dies kein gewöhnlicher Einkaufssamstag werden. Denn an diesem Tag wollen Sanofi Genzyme und die Patientenorganisation Gaucher Gesellschaft Deutschland e. V. (GGD) das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die seltene Stoffwechselerkrankung Morbus Gaucher [sprich: go-schee] lenken – und zwar mit der Aktion „AugenBLICK für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Personalisierte Therapie: Plattform ermöglicht automatisierte Medikamentenrecherche"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden